17.05.2013 Prüfung Icking

.

TAEKWONDO-Gürtelprüfung in Icking, am 17.5.2013

Bilder
Gürtel

Elf Zwergerl und drei Nachprüflinge beim Gürteltest der Ickinger TAEKWONDO- Zwergerl. Johannes Kramer -12- nun Schwarzgurt-Anwärter und Florian Piehler, Luca Trempetic, Daniel Kullmann und Danenilio Troyli auf Anhieb Gelbgurte.

Obwohl die Turnhalle des Ickinger Gymnasiums als großes Klassenzimmer umfunktioniert wurde, wegen der Abiturarbeiten, konnte doch die TAEKWONDO- Zwergerlprüfung des Dochang e.V. noch vor den Ferien stattfinden, nachdem die Tische und Bänke, so weit als nötig, zur Seite geräumt worden waren.

Die Kinder, die durch ihre Trainerinnen unter Anführung von Sabine Bobrich, sehr gut vorbereitet waren, hatten durchwegs keine Probleme, den gestellten Anforderungen gerecht zu werden. Sie dürfen nun alle – soweit nicht schon genannt – bunte Gürtel tragen.

Überdurchschnittlich waren neben den genannten Gelbgurten Sebastian Hörl, Anouk Rathnow und Erika Güllich. Patrick Herzberg erwies sich als besonders geschickter und beherzter Kämpfer, wogegen sein Bruder Jan beim Bruchtest vor dem zu zerschlagenden Brett großen Respekt zeigte.

Eine immer wieder durch Eltern gestellte Frage an die Trainer ist, ab welchem Alter es sinnvoll ist, Kinder ins Taekwondo-Training zu schicken, beantworten wir nach vieljähriger Erfahrung mit: Ab 5 Jahren – in Ausnahmefällen schon mal ab 4 und das besonders dann, wenn auch ein Elternteil mit trainiert. Ich solchen Fällen ist die Erfolgsquote sehr hoch. Das heißt, dass dann das Ziel Schwarzgurt mit 50 prozentiger Sicherheit erreicht wird.

Kinder und auch Erwachsene gewinnen durch ein Taekwondo- bzw. Selbstverteidigungs-Training sehr viel Selbstvertrauen. Wer eine Kampftechnik beherrscht ist dem gegenüber, der das nicht kann, ganz ohne Zweifel im Vorteil. In unserer Zeit, wo manche Menschen, und hier wieder viele Jugendliche, durch die Medien und ganz besonders durch Fernsehfilme verrohen und Spaß daran finden, andere zu quälen und zu demütigen, ist es fast Pflicht verantwortungsbewusster Eltern, ihre Kinder in ein Kampfkunst-Training zu schicken, damit sie sich im Notfall verteidigen können oder genug Selbstbewusst sein entwickeln, um sich auch bei Mobbing angemessen zu wehren.

Interessenten erhalten Auskunft über die Homepage www.dochang.de oder www.taekwondoschule.de oder telefonisch beim neuen 7. DAN, Großmeister Franz Sappl, 08177 1282.

Übrigens, die Dochang Mitglieder können sowohl in den Trainingsstätten in Wolfratshausen, als auch in den Filialen in Ascholding und Geretsried trainieren.

Bilder

Gürtel

1. Kup

Kramer Johannes (12)

2. Kup

Herzberg Jan (11)

3. Kup

Herzberg Patrick (8)

7. Kup

Hörl Alexander (7)
Rathnow Anouk (7)
Güllich Erika (8)
Hörl Sebastian (9)

8. Kup

Trempetic Luka (6)
Troyli Domenico (6)
Kullmann Daniel (7)
Piehler Florian (36)

9. Kup

Hörl Lorenz (5)

10b. Kup

Stüpfert Franka (6)
Stüpfert Vsevolod (6)

zurück