Trainingsinhalte

Trainingsinhalte

Die TAEKWONDO-Schule Sappl vermittelt sowohl Grundkenntnisse als auch Techniken für fortgeschrittene Schüler. Selbstverteidigung wie auch Kampfaspekte werden erläutert und einstudiert. Schlag- und Tritttechniken werden am Coaching-Mitt vervollkommnet. Partnerübungen gibt der Trainer im Detail vor und kontrolliert die exakte Anwendung und Ausführung. Unter anderem dadurch zählt TAEKWONDO zu den verletzungsärmsten Sportarten. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene profitieren von diesem Trainingsaufbau.

Wie vielfältig unser Taekwondo ist, sehen Sie an den wesentlichen Elementen, die neben der obligatorischen Aufwärmgymnastik in einem Training vorkommen können:

Stepping (Schritttechniken im Kampf)
Handtechniken – Fauststoß, Handkante etc., zum Teil in Verbindung mit Schrittübungen
Tritte („Kicks“) und Trittkombinationen
Kombinationen
Poomsae
Selbstverteidigung
Pratzen-Training (Schläge und Tritte auf Polster)
Hanbon Gyeorugi (formalisierter Ein-Schritt-Kampf)
Bruchtest (Im Training meist zunächst an Coaching-Mitt, dann an wiederverwendbaren Knick-Brettern)
Freikampf ohne oder mit höchstens leichtem Kontakt
Freikampf mit Kontakt (nur gelegentlich, mit Schutzausrüstung!)

zurück